Warum kann ich mein GPS-Gerät einen ganzen Tag lang nutzen?

Echte GPS-Geräte wie Mio, Wahoo und Garmin halten in der Regel viel länger als einen Tag. Bei den meisten Modellen kann man auch die Akkus wechseln, aber mit einem aufgeladenen GPS kannst du dein Gerät meist noch mehrere Tage lang verwenden. Warum ist das so? 

  • Der Prozessor deines GPS-Geräts ist weitaus weniger leistungsfähig als der in deinem Telefon. Vergiss nicht, dass dein aktuelles Mobiltelefon einen weitaus leistungsfähigeren Prozessor hat als der erste PC, den du jemals gekauft hast. Deshalb kannst du so viele tolle Dinge tun, z. B. Videogespräche führen, Videos abspielen, schöne Fotos machen usw. Aber das hat seinen Preis. Und es sind nicht nur die Kosten für dein Telefon, sondern auch die Stromkosten. Dein GPS (und der dazugehörige Prozessor) ist für seine eigentliche Aufgabe bestimmt: die Navigation. Andererseits ist ein GPS zwar nicht so multifunktional und weniger leistungsfähig, dafür aber viel energieeffizienter.

  • Dein GPS hat ein Display, das viel weniger Energie verbraucht als das Display deines Smartphones. Deshalb hat dein Smartphone auch viel schönere Farben. Manche GPS-Geräte haben sogar ein passives Display.

  • Das Scannen von Frequenzen, um herauszufinden, welche Satelliten ein Signal aussenden, kostet ebenfalls sehr viel Energie. Deshalb haben viele GPS-Geräte eine Frequenz-Referenztabelle, die von deiner Position und der Uhrzeit abhängt. Wenn du dich zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem Standort (Längen- und Breitengrad) befindest, „weiß“ die Karte also, welche Satelliten für dein GPS „sichtbar“ sind. Folglich muss es nicht die Frequenzen der nicht sichtbaren Satelliten überprüfen. Das spart Energie. Dieser Trick kann jedoch auch auf dein Smartphone angewendet werden,

es ist also ein Geben und Nehmen.

War dieser Beitrag hilfreich?
4 von 6 fanden dies hilfreich